Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

10 Tips für deine erfolgreiche Wanderung

10 Tips für deine erfolgreiche Wanderung!

Beim Wandern entspannen, klingt irgendwie ziemlich paradox. Ist doch Wandern für die meisten von uns, ein ziemlicher Kraftakt. Raus aus der Gewohnheit, runter von der gemütlichen Couch, hin zu einem unangenehmen, schweißtreibenden Aufstieg. Damit das Wandern für dich nicht zur Qual wird, erfährst du in diesem Artikel, wie das Wandern richtig Spaß machen kann.

1. Gesellschaft

Kaum ein Mensch geht alleine Wandern, es sei denn es steht ein festes Ziel dahinter. Die Gesellschaft ist ein wesentlicher Faktor für eine erfolgreiche Wanderroute. Gehst du mit deinem Partner (Genderkacke wird wegen Leserlichkeit unterlassen) wandern, und er hat keinen Bock drauf, dann wird deine Wanderung ein Reinfall. Überlege also, mit wem du welche Wanderung bestreiten möchtest.

2. Gesprächsthemen

Es gilt grundsätzlich das Affenprinzip. Erst Lausen, dann kuscheln, dass bedeutet, dass Smalltalk absolut erwünscht ist. Gerade wenn du mit deinem Wandergefährten noch nicht so vertraut bist. Übliche Themen sind: Wetter, Bodenbeschaffenheit, Schuhwerk, Rucksack, Urlaube. Grundsätzlich gilt: Stell fragen und lass reden! – Häufig unterschätzt. Für Punkt drei ist gutes Zuhören aber besonders wichtig!

3. Deeptalk

Nach circa 4 Kilometern beginnt eine magische Phase. Der Smalltalk ist geschafft und alle haben sich zugesichert, dass sie Smalltalk eigentlich kacke finden. Daher ist nun der richtige Zeitpunkt über die wesentlichen Themen zu sprechen. Dazu zählen unter Männern: Beziehungsthemen, Autothemen, Arbeitsthemen und bei Frauen alles außer Autos.

4. Verpflegung

Der richtige Snack ist besonders wichtig. Nüsse und Reiswaffeln empfehlen sich, aufgrund ihrer hohen Energiedichte und Gesamtbeschaffenheit. Abzusehen ist je nach Körpertyp, von sehr fettigen Speisen oder aber salzhaltigen Kohlenhydraten.

5. Hydration

Womit wir auch schon bei Punkt 5 wären. Die Hydration spielt einen wesentlichen Faktor, bei einer erfolgreichen Wanderung. Damit meine ich nicht die klassische Alkoholhydration, die natürlich immer gewährleistet werden darf, sondern viel mehr die permanente Versorgung mit Wasser. Auch wenn du es nicht merkst, du schwitzt unheimlich viel, gerade wenn es Berg auf geht, das gilt es auszugleichen.

6. Stöcke?! – Streitthema

Je nach Höhenlage sind Nordic Walking Stöcke fast schon Pflicht. Sieht beschissen aus, bringt aber ne Menge. Insbesondere Wanderkameraden, die über 8 Stunden unterwegs sind, profitieren von den Leichtmetallstöcken unheimlich, weil sie ihre Beinkraft schonen und in unebenen Geländen zusätzliche Sicherheit haben.

7. Kleidung

Einer der wesentlichsten Faktoren für eine tolle Wanderung ist das Zwiebelprinzip. Ab 2000 Höhenmetern, kann es sehr schnell sauwarm und arschkalt werden. Daher ist ein Zwiebelprinzip trumpf. Zipperhosen und Merinoshirts sind hier eine absolute Empfehlung. Wichtig ist ebenso ein regenfester Rucksack und zumindest ein regenfester Windbreaker.

8. Schuhe

Es braucht nicht immer die Wanderstiefel mit hochgeschossenem Schaft. Manchmal tun es auch die gut profilierten Trailschuhe. Doch das Wanderschuhthema ist so riesengroß, dass jeder für sich selber die beste Entscheidung treffen muss. Besonders ist hier auf die Jahreszeit zu achten. In der wärmen Jahreszeit empfehle ich eher luftdurchlässige Sneaker mit gutem Profil und im Winter hochgeschlossene Stiefel mit starrem Profil.

9. Rucksack

Der perfekte Wanderrucksack vereint für mich Form, Funktion und Funktionalität. Es müssen genügen Dosen Bier reinpassen, eine Trinkblase (absolute Pflicht). Der Rucksack muss von unten und von oben zu Öffnen sein, sowie ein Schweißnetz und Abstandssicherheit zum Rücken gewährleisten. Brust und Beckengurt sind toll und praktisch im bergigen Gelände. Besonders wertvoll ist die (auffällige) Regenhülle, die Problemlos über den Rucksack gestülpt werden kann. Halterungen für Trinkflaschen und Nordicwalkingstöcke sind empfehlenswert.

10. Lust an der Natur

All diese Tips sind Bullshit, wenn du keinen Bock draufhast. Eine gute Wanderung zeichnet sich dadurch aus, dass du dich verläufst, die Spur verlässt, mal abseits der Wege gehst und auch mal Scheiße am Schuh hast. All das gehört dazu, genau so ist es eben im Leben. Deswegen, wenn du kein Bock hast ein Abenteurer zu sein, dann lass es bleiben!

 

 

Tags: Wandern

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Wandern

    Hallo Johannes ich finde es gut das in der jetzigen Situation dich nicht unterkriegen lässt. Würde ich auch gerne machen aber durch eine Operation am Zeh darf ich leider nicht soviel rumlaufen. Ich muss auch momentan offene Schuhe tragen. Mir fehlt die Decke langsam auf den Kopf. Würde viel lieber zum Sport gehen.
    Lg Jenni