Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Blutdruck senken - Autogenes Training

Was ist Autogenes Training?

Autogenes Training ist eine anerkannte Therapiemethode mit Autosuggestionen, sogenannten Vorsatzformeln. Anwendung findet das Autogene Training sowohl in der Therapie, aber auch im Leistungssport. Festgelegte Affirmationen und Vorsatzformeln helfen dir dabei, bestimmte Zustände im Körper und Geist zu erzeugen. Autogen ist dabei die Abkürzung für autogene Entspannung, also von innen heraus, erzeugter Entspannung. Das Verfahren wurde 1926 von Johannes Heinrich Schultz entwickelt und seither immer weiter verfeinert. Autogenes Training wird unterteilt die Grund- und Oberstufe. Die Grundstufe setzt sich zusammen aus den sieben Grundformeln für Körper und Organe. In der Oberstufe werden eigene Vorsatzformeln und Affirmationen für deinen Alltag behandelt. Das Autogene Training wird im Sitzen oder im Liegen angewendet.

Wie wirkt Autogenes Training?

Das Autogene Training arbeitet mit der eigenen Vorstellungskraft. Häufig wird hierbei das Beispiel der Zitrone genutzt. Denkst du an eine Zitrone, die Farbe, Form, das Gewicht und stellst dir vor du schneidest sie auf und leckst daran, reagiert dein Körper mit vermehrtem Speichelfluss und dem Bedürfnis zu schlucken. Die sieben Grundformeln haben eine ähnliche Wirkung auf deinen Körper. Die sieben Grundformeln lauten:

  • Das Erleben von Ruhe und Entspannung
  • Das Fühlen der Schwere
  • Das Wahrnehmen der Wärme
  • Der gleichmäßige Atem
  • Das harmonisch schlagende Herz
  • Das strömende Sonnengeflecht
  • Das Fühlen der kühlen Stirn

Die Wirkung der Formeln

Die erste Grundformel stellt den Beginn deiner Entspannung dar. Dein Körper reagiert mit einiger Übung tatsächlich auf die Worte „ruhig und entspannt“ und lockert deinen Körper. Bereits jetzt wirkt das Autogene Training harmonisierend auf deinen Blutdruck, deine Atmung und deinen Stoffwechsel.

In der zweiten Formel, sendet dein Körper Signale an die Muskulatur, die es dir erlaubt die Muskulatur zu lösen und fallen zu lassen. Hierbei werden die Muskeln gelockert und entspannt und dadurch besser durchblutet.

Daher erfolgt anschließend die Wärmeformel. Die Wärmeformel weitet die Blutgefäße und Arterien, dadurch ist messbarer Anstieg der Körpertemperatur spürbar.

Die Atemformel hat das Ziel deine Atmung zu vertiefen, so dass du weniger in den Brustkorb, sondern stattdessen in den Bauch atmest, es kommt zu einer besseren Sauerstoffversorgung und deine Lungen werden frei.

Dein Blutdruck reguliert sich mit der fünften Formel noch weiter und verlangsamt sich immer weiter. Das Ziel, der Herzformel „Mein Puls schlägt ruhig und gleichmäßig“ ist die Normalisierung von Puls und Herzschlag. Besonders Bluthochdruck Patienten können von dieser Formel profitieren.

Die Autosuggestion zum Sonnenflecht lautet: „Mein Sonnengeflecht ist strömend warm“. Dein Sonnengeflecht ist ein Nervenknoten knapp unterhalb deines Sternums, an deinem Brustkorb. Von hier geht mit der Sonnengeflecht Formel eine strömende Entspannung aus, die sich auch über deine Organe legt, so dass auch dein Stoffwechsel in die Entspannung umschalten kann.

Abgeschlossen wird die Grundstufe mit der Stirnkühle, die deine einzelnen Gesichtsmuskeln entspannt und deinen Geist wieder fokussiert. Die Formel lautet: „Meine Stirn ist angenehm kühl, mein Kopf ganz frei und klar.“

Wer sollte Autogenes Training lernen?

Autogenes Training ist gut geeignet für Personen, die sich körperliche und geistige Entspannung wünschen. Insbesondere Menschen mit Bluthochdruck, Stoffwechselstörungen und Atemwegserkrankungen profitieren von dem Verfahren. Im Leistungssport kann dir die Oberstufe des Autogenen Trainings helfen, deine Ziele zu erreichen und deine Leistungsfähigkeit zu steigern. Das Autogene Training unterstützt dich bei Panik- oder Angstattacken und verhilft dir zurück in dein Gleichgewicht. Mit dem Autogenen Training förderst du zudem deine Gedächtnis- und Konzentrationsfähigkeit.

Wie dir Autogenes Training hilft?

Das Autogene Training unterstützt dich dabei, zu einem inneren Gleichgewicht zu gelangen. Auch deine Schlafqualität verbessert sich nachweislich. Du profitierst zu dem von Puls- und Körpertemperaturveränderungen und kannst durch das AT deinen Muskeltonus, Hirnströme und allgemeines Wohlbefinden begünstigen. Autogenes Training unterstützt dich zudem bei der Entwicklung deines Selbstvertrauens, emotionaler Stabilität, innerer Ruhe und Gelassenheit.

Autogenes Training lernen?

Autogenes Training trainierst du am besten zunächst unter fachgerechter Anweisung. Das Wort „Training“ macht deutlich, dass eine regelmäßige Anwendung zu den besten Ergebnissen führt. Das Verfahren ist ein von den gesetzlichen Krankenkassen unterstütztes Entspannungsverfahren das durch fachkundige Entspannungspädagogen und Therapeuten vermittelt wird. Du kannst das Autogene Training sowohl als regelmäßiges Angebot nutzen, oder aber als Onlinekurs buchen.

Autogene Training als Onlinekurs

Als Entspannungshelden, bieten wir das Autogene Training und die Progressive Muskelentspannung als Onlinekurs an. So profitierst du von all den Vorteilen, die ein realer Kurs nicht bietet. In dem 8-Wöchigen Kurs lernst du die einzelnen Formeln des Autogenen Trainings nach und nach kennen und kannst unter der Woche konsequent weiterüben. Als Entspannungspädagoge begleite ich dich dabei und stehe dir bei Fragen zur Verfügung. Der Kurs ist so aufgebaut, dass du in jeder Stunde die Grundlagen der jeweiligen Formel kennenlernst und einen kleinen Impuls zum Thema Achtsamkeit oder Stress mitbekommst. Das ist in der Regel ein kleiner Trick der sich direkt in deinen Alltag integrieren lässt und dein Leben ein bisschen leichter macht. Nach dem kurzen Theorieteil, geht es direkt los mit dem praktischen Üben, so dass du es dir auf deinem Stuhl oder auf deiner Matte gemütlich machen kannst. Die Videos sind wochenweise abrufbar, dass bedeutet, dass du das zweite Video ab der zweiten Woche in deiner Mediathek findest und abspielen kannst. Nach jedem Video überprüfst du deinen Lernfortschritt über ein kleines Quiz am Ende des Videos. Beantwortest du die Fragen richtig, wird dir das nächste Video freigeschaltet.

Vorteile eines Onlinekurses?

Die Vorteile des Onlinekurses liegen auf der Hand: Du kannst Orts- und Zeitunabhängig üben, ganz in deinem Tempo. Du hast keine nervigen Termine oder Zusatzverpflichtungen, die deinen Wochenrythmus weiter belasten und du sparst dir An- und Abreise zum Kursort. Zudem kannst du dir die Stunden immer wieder ansehen. Ein absoluter Pluspunkt ist natürlich die Förderung der Krankenkasse. Das bedeutet, dass du nach Abschluss des Kurses eine Rückerstattung der Kursgebühr, von bis zu 80% bekommst.

Hier gehts zum Onlinekurs

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.